Tulpe Steckbrief

4
(24)
Tulpe
hübsche Tulpen in unterschiedlichen Farbtönen

Von den Tulpen gibt es über 150 verschiedene Sorten, die bei Gärtnern sehr beliebt sind. Tulpen sind mehrjährige Pflanzen. Die einzelnen Blüten sind glockenförmig ausgebildet. Sie stammt ursprünglich aus Persien und der Türkei. Dort erhielt sie auch ihren Namen. Sie sind in Europa, Asien und Nordafrika heimisch. Die Tulpe ist eine robuste und genügsame Pflanze.

 

Name: Tulpe

lateinische Bezeichnung: Tulipa

weitere Bezeichnungen: Gartentulpe oder auch Wilde Tulpe

Pflanzenfamilie: Liliengewächse (Liliaceae)

Artenanzahl: es gibt über 150 unterschiedliche Arten

Verbreitung: in Asien, Europa und Afrika

ursprüngliches Verbreitungsgebiet: wahrscheinlich die Türkei

Eigenschaften der Blätter: es sind meistens vier bis sechs hellgrüne Blätter

Form der Früchte: es sind kleine Kapselfrüchte

Farbe der Blüten: gelb, orange, rot, grün oder auch weiß

Zeit der Blüte: von März bis Juni

Wuchshöhe: von 15 bis 60 Zentimeter hoch

Alter: mehrjährige Pflanze

Nutzung: die Tulpe wird als Zierpflanze verwendet

besondere Eigenschaften: die Blume ist ein Frühjahrsblüher, es sind auch Farbkombinationen möglich

Besonderheit: giftig in allen Teilen

bester Standort: sie bevorzugt durchlässigen, lockeren und sandigen Boden in einer sonnigen Lage

Frosthärte: sie ist frosthart

Pflege: die Tulpe ist pflegeleicht und kann somit auch unerfahrenen Gärtnern empfohlen werden

 

Interessantes zur Tulpe:

  • Tulpen sind zwiebelbildende Pflanzen
  • ihre Blätter sind etwa dreißig Zentimeter lang
  • es gibt auch gefleckte und gestreifte Tulpenvarianten
  • sehr attraktiv sind die sogenannten Papagei-Tulpen
  • im Orient wurde sie bereits im 9. Jahrhundert nach Christus in großem Stil kultiviert
  • der größte Produzent von Tulpen weltweit ist Holland
  • es sind genügsame Pflanzen
  • die Tulpen-Zwiebel wird in einer Tiefe von etwa 15 Zentimetern eingegraben
  • welke Blüten sollte immer umgehend entfernt werden
  • der Stängel ist lang und rund
  • die Tulpen kann man nach der Blüte einfach im Garten stehen lassen
  • es gibt auch gekräuselte Tulpen
  • Tulpen können auch auf dem Balkon gezüchtet werden
  • als Schnittblumen sind Tulpen sehr begehrt
  • es existieren sogar schwarze Tulpen
  • durch intensive Zucht gibt es mittlerweile circa 5000 verschiedene Sorten
  • die Pflanzen dürfen auf keinen Fall Staunässe ausgesetzt werden
  • Tulpen vertragen auch Halbschatten (z. B. unter Bäumen)
  • die Tulpen können sich durchaus 7 bis 10 Tage in einer Vase halten

 

…Fragen, Lob, Kritik oder Tipps zu diesem Steckbrief?

Bitte einen Kommentar hinterlassen!

 

Wie hat dir dieser Steckbrief gefallen?

Bewerte diesen Steckbrief mit Sternen!

Aktuelle Bewertung 4 / 5. Ergebnis: 24

Noch niemand hat dieses Steckbrief bewertet! Bewerte ihn jetzt!

Schade, dass der Steckbrief nicht hilfreich war!

Teile uns mit wie wir diesen Steckbrief besser machen können!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*