Kamille Steckbrief

Teaserbild - Kamille Steckbrief
5
(1)
Kamille
Kamillenblüten

Die Kamille hat heilende Eigenschaften. Sie ist vor allem auf Äckern und wilden Wiesen zu finden. Sie ist in vielen Ländern verbreitet. Sie wächst sogar in Höhen bis zu etwa 1.500 Metern. Die Kamille gehört zur Familie der Korbblüter und es gibt unterschiedliche Arten. Sie gilt als einjähriges Heilkraut und kann bis zu ca. 50 Zentimeter groß werden. Die Pflanze bildet relativ dünne Wurzeln aus. Die Blätter der Kamille haben eine Länge von etwa 6 cm und laufen spitz zu.

 

Name: Kamille

botanischer Name: Matricaria recutita

Pflanzenfamilie: Korbblüter

andere Bezeichnungen: Hermel, Feldkamille oder auch Kummerblume

Pflanzzeit: von März bis Mai

Zeit der Blüte: von Mai bis Oktober

Zeit der Ernte: von Mai bis Oktober

bevorzugter Standort: halbschattig bis sonnig, nährstoffreicher Boden, mäßig feucht

Verwendung: z. B. als Heilkraut bei einer Magenschleimhautentzündung, Erkältung oder auch zur Wundheilung oder als Zugabe bei Wildkräutersalaten

Ursprungsgebiet: vermutlich Südeuropa

Form der Blätter: verzweigt und gestielt

Farbe der Blüten: weiß

Wuchshöhe: bis zu etwa 50 Zentimeter

Alter: einjährig

spezielle Eigenschaften: kann Entzündungen hemmen und wirkt krampflösend

Fundorte: an Wegesrändern oder z. B. auch auf Brachflächen

Verwechslungsgefahr: mit der sogenannten Hundskamille

Giftigkeit: nicht giftig

spezielle Inhaltsstoffe: Cumarine und ätherische Öle, Schleimstoffe

Besonderheiten: antibakteriell, desinfizierend und schmerzstillend

 

Interessantes zur Kamille:

  • die Kamille ist weltweit verbreitet
  • die gesamte Pflanze duftet warm-krautig
  • der Name der Kamillenpflanze leitet sich vom griechischen Wort „Chamaimélon“ ab
  • die Kamille zählt zu den ältesten Heilpflanzen überhaupt
  • in Mitteleuropa ist sie ein wichtiger Bestandteil der Volksmedizin
  • in der Landwirtschaft wird sie bekämpft
  • wenn man die Blütenkörbchen und auch die Samen trocknet, kann man damit einen wunderbaren Tee zubereiten
  • mit den Blüten kann man auch inhalieren und so Atemwegserkrankungen lindern
  • Kamillenöl ist besonders hautfreundlich
  • das Öl kann u. a. zur Wundheilung verwendet werden
  • auch bei der Heilung von Akne kommt Kamillenöl zum Einsatz
  • wenn man wenige Tropfen Kamillenöl zum Haarshampoo dazugibt, können blonde Haare aufgehellt werden
  • schon im alten Ägypten galt die Kamille als Heilkraut
  • die Kamillenblüten und auch das Kraut sind essbar
  • bei Erkrankungen im Genitalbereich kann man ein Kamillenbad nehmen

 

TIPP: Hier kann man ein fertig aufbereitetes Handout für ein Referat über die Kamille herunterladen:

0.99€ – Kamille-Handout

 

…Fragen, Lob, Kritik oder Tipps zu diesem Steckbrief?

Bitte einen Kommentar hinterlassen!

 

Wie hat dir dieser Steckbrief gefallen?

Bewerte diesen Steckbrief mit Sternen!

Aktuelle Bewertung 5 / 5. Ergebnis: 1

Noch niemand hat dieses Steckbrief bewertet! Bewerte ihn jetzt!

Schade, dass der Steckbrief nicht hilfreich war!

Teile uns mit wie wir diesen Steckbrief besser machen können!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*