Birke Steckbrief: Interessante und spannende Infos

Teaserbild für den Birke Steckbrief

Birke Steckbrief

Birkenstamm - Foto
Birkenstamm mit typischer weißer Färbung

Einleitung – Die Birke wirft im Herbst ihr Laub ab und es sind sommergrüne Bäume. Im ausgewachsenen Zustand können sie Höhen von bis zu 30 m erreichen. Sie können mit einzelnen oder mehreren Stämmen wachsen. Besonders auffällig ist die helle Borke, die sie deutlich von anderen Bäumen unterscheidet. In manchen Fällen können die Zweige duften. Die Borken-Arten sind alle einhäusig getrenntgeschlechtig. (monözisch) Die Blütenstände hängen an den Enden der Zweige.

Das Vorkommen:

  • Birken sind in Deutschland häufig in Mischwäldern anzutreffen
  • sie mögen als Standorte sandige und Moor-Böden
  • noch mehr Birken findet man in Russland, Finnland
  • kleine Zwergbirken können auch in unwirtlichen Gegenden wachsen und gedeihen
  • Birken sind Pionierpflanzen, die sich auch in schwierigen Gegenden ansiedeln können

Die Fortpflanzung:

  • bei der Birke befinden sich die männlichen und weiblichen Blüten am selben Baum (Zwitter)
  • die männlichen Blüten (Kätzchen) setzen im Mai eine große Anzahl an Pollen frei
  • sie werden mit dem Wind verbreitet
  • die Vielzahl der Samen keimen erst im kommenden Frühjahr
  • Birken sind in der Lage, bereits ab einem Alter von 5 Jahren Blüten zu bilden
  • es werden immer sehr viele Samen produziert

Die Nutzung:

  • aus der Birke mit ihrem eher schmalen Stamm kann nur relativ wenig Holz gewonnen werden
  • das Holz ist leicht und sollte nicht starken Belastungen ausgesetzt werden, weil es einfach brechen kann
  • durch die eingelagerten Öle ist das Holz der Birke gut brennbar
  • das Holz kann für Furnierarbeiten und feinere Tischlerarbeiten verwendet werden
  • auch eine Verwendung als Sperrholz ist denkbar
  • das Holz ist komplett hell und verfügt über keinen dunklen Kernbereich
  • im Innenbereich kann es gut als Bauholz genutzt werden
  • auch im Bereich der Medizin kann die Birke eingesetzt werden (z. B. bei Problemen mit der Niere oder der Blase)

Besonderheiten:

  • Birken haben die Eigenschaft, dass sie extremen Bedingungen standhalten können
  • Birken sind in der Lage Böden stark zu entwässern
  • auf der Birke leben z. B. Insekten und Pilze
  • sie können sehr gut zur Neubesiedlung von Brachflächen verwendet werden
  • die Birke ist Europas winderhärtester Laubbaum
  • sie können Temperaturen von bis zu 40 °C vertragen
  • die typische weiße Rinde soll vor Fraßschäden schützen
  • sie vertragen sonnige Standorte
  • im Sommer sollte es am Standort nicht zu warm sein, damit sie gut wachsen können
  • sie sind relativ unempfindlich gegen Früh- und Spätfrost

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*